Diese Seite unterstützt deinen Browser nur begrenzt. Wir empfehlen dir, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.
Herzlichen Glückwunsch! Deine Bestellung ist für den kostenlosen Versand qualifiziert. Noch 50 € bis zur kostenlosen Lieferung!

Newsletter abonnierien & 10% Rabatt auf die erste Bestellung erhalten

REIN & ARTIG Anti-Aging Hautpflege für Männer! Wieso? Weshalb? Warum? Gesichtsreiniger & Gesichtscreme Skincare Mann Anti-Aging Bio Vegan natürlich reinartig für Männer Gesichtsreinigung empfindliche Haut Männerhaut trockene fettige Mischhaut

Anti-Aging Hautpflege für Männer! Wieso? Weshalb? Warum? 

Was deine Haut wirklich braucht & warum!

Ob Creme, Peeling, Porenreiniger, Serum, Masken, Pillen oder „Superfood” für Männerhaut. 

Das Angebot an Männer Hautpflege ist zwischenzeitlich riesig & etwas unüberschaubar geworden. 

 

Was kann wirklich was? 

Und was passiert mit dem ganzen Zeug, sobald es im Abfluss verschwindet? Die meisten Hautpflegeprodukte für Männer enthalten nämlich auch Mikroplastik, Parabene & oder Erdöl. Ganz zu schweigen von den Duftstoffen. Das ist weder gut für dich & deine Haut, noch für das Ökosystem. 

Wie in eigentlich jedem Bereich der Nachhaltigkeit gilt eines auch bei der Gesichtspflege für Männer: Weniger ist Mehr! 

Deine Haut, ist dein größtes Organ, ein wahres Wunder & kann sich selbst sehr gut regenerieren. Du brauchst nicht die halbe Drogerie oder Parfümerie leerkaufen, um deine Haut zu stärken. 

Sonne, Schweiß, Feinstaub, Schweiß, Talg, Rasur, heißes Duschwasser, Heizungsluft, Kälte, Autoabgase – unsere äußere Schutzhülle ist vielen Umweltbelastungen ausgesetzt. Sie regelmäßig zu reinigen & zu pflegen ist daher wichtig. 

Worauf sollte man achten, ob & warum du überhaupt Gesichtspflege brauchst & wie eine Hautpflege Routine für Männer aussehen könnte erklären wir dir. Schritt für Schritt.

Gründliche Gesichtsreinigung

REIN & ARTIG Mann Hautpflege für Männer Vegan Natürlich Gesichtsreinigung Gesichtsreiniger Gesicht waschen Haut trocken Männerhaut Beste Inhaltsstoffe Wirkstoffe

Unsere Haut ist vielen Umweltbelastungen ausgesetzt. Sie regelmäßig zu reinigen und zu pflegen ist daher wichtig. Das gilt auch für klinisch gesunde Haut!

Die täglichen Umweltbelastungen sollten mit einer gründlichen Gesichtsreinigung entfernt werden. Sie macht die Gesichtshaut zudem aufnahmebereit für alle darauffolgenden, pflegenden Produkte. Ganz besonders wichtig ist es bei Reinigungsprodukten darauf zu achten, dass sie nicht zu aggressiv sind.

Aggressive Gesichtsreiniger regen das Nachfetten an

Häufig nutzen Männer mit fettiger Haut sehr aggressive Gesichtsreiniger, um überschüssigen Talg & Fett zu entfernen. Doch rabiates Waschen & Reinigen befeuert die Talgproduktion nur noch zusätzlich. Das gilt für aggressive Pflegeprodukte ebenso wie für mechanische Gesichtsbürsten oder grobe Einsatz von Handtüchern bei der Gesichtspflege. 
Ganz im Gegenteil. Ein sanfter Gesichtsreiniger hilft deiner Haut aus dem Verteidigungsmodus herauszukommen & die Talgproduktion wird sich normalisieren.

Trockene & unreine Haut durch Reinigungsprodukte
Viele Gesichtsreiniger sind fettlösend & spenden wenig bis keinerlei Feuchtigkeit. Wenn sich die Haut nach der Reinigung trocken anfühlt & spannt, liegt das an Tensiden, Seifen, Duftstoffen & Alkohol, die die wichtigen Lipide lösen & die Hautoberfläche damit porös machen.

Das wiederum führt zum erhöhten Feuchtigkeitsverlust. Anstatt deine Haut von Unreinheiten zu befreien, wird sie jetzt erst recht anfällig dafür. Außerdem greifen sie auch die guten Bakterien auf der Haut an, die für eine gesunde Hautflora sorgen. 

Eine zu aggressive Reinigung sabotiert deine Haut. Es ist ein Teufelskreis & unreine Haut ist vorprogrammiert.

Ebenso sollte man darauf achten, dass keine unnatürlichen Stoffe oder Mikroplastik in den Hautpflegeprodukten enthalten sind. Das belastet deine Haut nämlich mehr, als dass es sie pflegt. Deswegen sind alle REIN & ARTIG Produkte 100% Vegan & 100% Bio. 


Gute Inhaltsstoffe für einen Gesichtsreiniger:

Kieselsäure (Silicia) zeichnet sich durch ein hohes Wasseraufnahmevermögen & durch eine schnelle Wasserabgabe, also einen Kühleffekt aus.
Entfernt sanft Schmutz, abgestorbene Hautpartikel & unterstützt so die mechanische Reinigung. Neben der reinigenden Wirkung hat Kieselsäure eine schwammartige Struktur, die flüssige Wirkstoffe aufnimmt & als Träger fungiert. 

Rosmarinextrakt enthält unzählige Wirkstoffe, zu den wichtigsten gehören: Termineol, Monoterpene, Borneol, Ketone, Campher, Oxide, Cineol, Phenole, Thymol, Sesquiterpene, Camphen, Monoterpenole, Pinen, Ester & Linalool.

Reines ätherisches Rosmarinöl ist reich an Monoterpenen, diese sind hautreizend. Vorsicht - wird Rosmarin falsch bzw. überdosiert in Hautpflegeprodukten eingesetzt kann es die Haut tatsächlich überreizen & zu Rötungen führen. 
Richtig dosiert, überwiegen die positiven Effekte für die Haut: nach kurzer Einwirkzeit, sind folgende Wirkungen auf deine Haut deutlich spürbar: entkrampfend, durchblutungsfördernd, antibakteriell, entzündungshemmend, antiviral & wundheilend.

Aloe Vera ist die Heilpflanze schlechthin – egal ob in Gesichtscremes, Peelings oder Gesichtsreinigern. Bei fettiger Haut wirkt es entzündungshemmend, während trockene Haut die feuchtigkeitsspende Qualität zu schätzen weiß. 

Zaubernuss (Hamamelis Virginiana Extract) wird aus den frischen Zweigen & Blättern der Zaubernuss-Strauchs gewonnen & gilt als das beste adstringierende (zusammenziehende), pflanzliche Mittel - es reduziert Hautzellen & verfeinert Poren.
Zudem hemmt Zaubernuss Entzündungen, lindert den Juckreiz & schwächt die Wirkung freier Radikaler, verhindert so die vorzeitige Hautalterung. Freie Radikale können Zellwände zerstören & beschleunigen so den Hautalterungsprozess.

Anwendung Gesichtsreiniger

Zuerst das Gesicht mit lauwarmen Wasser waschen. Schäume dann den Gesichtsreiniger (ca. zwei bis vier Pumpstöße) mit etwas Wasser zwischen den Händen auf & verteile ihn gleichmäßig im feuchten Gesicht. Sanft massieren & dann gründlich mit kühlem Wasser abspülen. 

Achte darauf, dass du ein sauberes Handtuch verwendest.
& jetzt bitte nicht mit dem Handtuch trocken reiben, sondern sanft trocken tupfen, denn dann können die Wirkstoffe aus den Pflegeprodukten besser aufgenommen werden. 

 

Wie oft sollte man Peelings benutzen? 

Ein Peeling befreit die Haut gründlich von abgestorbenen Hautschüppchen zu & hilft die Erneuerung der Hautzellen anzukurbeln. Ein Peeling sollte man nicht zu häufig verwenden (1 - 2 mal pro Woche) & vom Hauttyp abhängig machen. Je fettiger die Haut, desto häufiger verträgt sie üblicherweise ein Peeling.

Bei sehr feiner & empfindlicher Haut ist ein Peeling nur alle 14 Tage ratsam, so wird die Haut nicht zu sehr gereizt. Bei Mischhaut kann es sinnvoll sein, das Peeling nur für die fettigen Partien zu verwenden. Als Faustregel gilt, dass die Haut sich auch nach einem Peeling nicht trocken anfühlen sollte. 

Bei Fruchtsäure-Peelings ist etwas Vorsicht geboten, da man die Haut nach der Anwendung nicht zu sehr der Sonne aussetzen sollte. 

 

Gesichtscreme ist nicht gleich Gesichtscreme

Jede Haut hat unterschiedliche Anforderungen, ist anderen Einflüssen ausgesetzt & verändert sich stets. Der Hauttyp hängt von genetischen Veranlagungen ab, aber auch von äußeren Faktoren wie Umwelteinflüssen, Pflege, Sport, Stress, Alkohol etc.. 

Selbst die beste Anti-Aging-Creme kann Falten nicht wegzaubern. Hochwertige Hautpflege kann aber durchaus positive Effekte erzielen, denn mit den richtigen Wirkstoffen werden Falten & feine Linien optisch aufgepolstert.

Es ist schwierig, bestehende Falten zu reduzieren. Falten sind zwar nicht irreversibel, aber unsere Gesichtscreme für Männer wirkt eher präventiv. 

Alle Falten haben dieselbe Ursache. Deshalb ist es egal, um welche Art von Falten es sich handelt. Gute Hautpflege wirkt gegen Falten um die Augen genauso wie gegen Falten um den Mund oder auf der Stirn.

Eine der Hauptursachen für vorzeitige Hautalterung ist oxidativer Stress welcher durch freie Radikale ausgelöst wird. Freie Radikale schädigen auch dein Kollagengerüst – die Grundlage für faltenfreie Haut.
Substanzen, die freie Radikale neutralisieren können, werden Antioxidantien genannt.

Was passiert eigentlich beim Eincremen der Haut?

Die obere Schicht unserer Haut besteht aus Hornzellen, die eng miteinander verbunden sind & eine Art Schutzschild bilden. Eine körpereigene Fettschicht verbindet die Hornzellen.

Gesichtscreme verändert die Hornschicht & wirkt wie eine Barriere die die Aufnahme und Abgabe von Wasser reguliert. Die Hornzellen nehmen das Wasser auf & quellen regelrecht auf. Die Haut ist feuchter, wirkt glatter und kann. Das ist der gewollte Anti-Aging Effekt. 

Demnach stärkt das dauerhafte Benutzen von Gesichtscreme mit hohen Antioxidantien-Werten die Schutzfunktion der Haut.

Anwendung Gesichtscreme

REIN & ARTIG Gesichtscreme für Männer Anwendung Anti-aging Anti Falten Hautpflege Mann Vegan Natürlich Männerhaut HautpflegeprodukteBei der Anwendung der Gesichtscreme ist dein Gesicht optimalerweise noch etwas feucht. So kann die Gesichtscreme schneller einziehen & man verhindert anschließendes Schwitzen. Je nach Jahreszeit, kannst du die Menge an Gesichtscreme variieren - etwas mehr im Winter & etwas weniger im Sommer. Einfach zwischen den Händen verteilen, auf deine Haut auftragen, gleichmäßig & sanft einmassieren.


Nur die besten Inhaltsstoffe für deine Gesichtscreme: 

Vitamin C ist sicherlich das bekannteste Antioxidans & die positive Wirkung auf Männerhaut wurde in zahlreichen Studien bewiesen. Vitamin C ist am Aufbau von Kollagen beteiligt & sorgt so für eine glatte Haut mit weniger Fältchen.

Hyaluron (Sodium Hyaluronate) wird hergestellt, indem Proteine aus Hefe fermentiert & anschließend mehrfach gefiltert werden.

Ein großer Vorteil der biotechnologischen Hyaluron ist, dass keine allergischen Reaktionen zu befürchten sind, zudem ist das Molekulargewicht höher & verstärkt damit die positiven Eigenschaften.

Hyaluronsäure wird im Bindegewebe der Haut gespeichert, wirkt langfristig wie ein Wasserspeicher & sorgt für Elastizität & Spannkraft, wodurch die Haut aufgepolstert & Falten optisch reduziert werden.

Simmondsia Chinensis Seed Oil (Jojobaöl) wird aus den Samen eines holzigen, immergrünen Strauchs gewonnen & ist für seine stark feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt.

Jojobaöl ist chemisch gesehen ein flüssiges Wachs, es bildet einen zarten Lipidfilm auf der Haut, ohne diese abzudichten. Es breitet sich innerhalb der Hornzellen aus & erweicht diese von innen heraus & erhöht so die Elastizität.

Da es auf der Haut nur langsam zersetzt wird, schützt es somit langanhaltend vor Wasserverlust, ohne aber fettend zu wirken. Jojobaöl wirkt Keimen entgegen, welche entzündliche Mitesser & Akne hervorrufen (Propionibacterius acnes).

Ein hervorragendes Öl zur Pflege unreiner Haut, durch die stark antioxidative Wirkung. Es sehr gut verträglich & zieht leicht ein. Snsbesondere reife & trockene Haut profitiert von der intensiv feuchtigkeitsspendenden Wirkung, bei der Hautpflege von Männern.

Aloe Vera ist unsere Lieblingspflanze & die Basis unserer Gesichtscreme. Heutzutage sind die meisten Produkte so konzipiert, dass sie rentabel sind; daher wird häufig Wasser als Basis verwendet, da es kostengünstig ist. Jedoch trocknen Hautpflegeprodukte auf Wasserbasis die Haut aus, weil Wasser verdunstet & dabei viele der gesunden & natürlichen Öle der Haut mitnimmt. 

Aloe Vera dagegen besitzt eine sehr gute Hautverträglichkeit & wirkt juckreizlindernd, kühlend, entzündungshemmend, feuchtigkeitsbewahrend & regt Kollagenproduktion an.

Grüner Tee (Camellia Sinensis Leaf Extract) enthält Vitamine & Mineralstoffe, Antioxidantien, Polyphenole & Flavonoide, mit nachweislich positiver Wirkung für die Haut. Polyphenole (Antioxidans) verhindern die Freisetzung von Radikalen, können Entzündungen lindern & das Hautbild so verbessern.

Grüner Tee mattiert die Haut, was besonders gut für fettige Haut ist.

Flavonoide haben durchblutungsfördernde Eigenschaften kombiniert mit Vitamin C, können sie Augenschatten aufhellen & die Elastizität & Spannkraft der Haut verbessern.

Was uns direkt zum nächsten Thema bringt: Augencreme!

 

Braucht es wirklich eine spezielle Augencreme für Männer & warum? 

Die Haut um deine Augen ist deutlich dünner & empfindlicher!
Die Haut um die Augen enthält fast keine Talgdrüsen & kein stützendes Fettgewebe.

Dadurch reagiert die Haut hier stärker auf äußere Umwelteinflüsse wie trockene Luft, UV-Licht, aber auch auf Schlafmangel & ungesunde Ernährung. 
Deswegen benötigt sie auch feine Wirkstoffe, die darauf zugeschnitten sind, genau wie in ger REIN & ARTIG Gesichtscreme. 

Der häufigste Grund, warum andere Hersteller spezielle Augencremes anbieten, sind einzig & allein die Inhaltsstoffe bzw. der intensive Einsatz von Duftstoffen in deren Gesichtscremes, diese würden zu Reizungen & tränenden Augen führen.   

Wenn du zu Augenringen & -falten neigst, solltest du dieser Partie beim Eincremen mehr Aufmerksamkeit widmen. Trage die Gesichtscreme sehr sparsam unter den Augen auf.

Wichtig: Sanft cremen & klopfen & nicht stark reiben. 
Am besten ganz vom inneren zum äußeren Augenwinkel klopfen. Dadurch wird das Lymphsystem angekurbelt, überschüssige Flüssigkeit unter den Augen wird abtransportiert, was Schwellungen & Augenringen entgegenwirkt.

Die Inhaltsstoffe unserer Gesichtscreme sind ideal für die empfindliche Augenpartie, denn durch den Verzicht von Duftstoffen (auch keine natürlichen) brennt sie nicht in den Augen. 

 

Weniger ist Mehr

REIN & ARTIG Mann Anti-Aging Hautpflege für Männer Gesichtscreme Anti-Falten Gesichtspflege Hautpflegeprodukte

Deine Haut ist ein wahres Wunder & kann sich selbst regenerieren. 

Gute Gesichtspflegeprodukte für Männer sollten deine Haut bei diesem Regenerationsprozess lediglich unterstützen. Weniger ist Mehr!

Kommentar hinterlassen

Beachte bitte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Warenkorb

Herzlichen Glückwunsch! Deine Bestellung ist für den kostenlosen Versand qualifiziert. Nur noch 50 € bis zur kostenlosen Lieferung.
Ausverkauft

Dein Warenkorb ist derzeit leer.