Hautpflege BUZZWORD-BINGO

Model auf der Suche nach neuen Wirkstoffen Rein & Artig Hautpflege

Kaviar - Diamantstaub - Seidenextrakt!

Wie die Hautpflege-Industrie Wirkstoffe erfindet


Wunderschöne Models, pompös klingende Inhaltsstoffe, ein Experte erklärt anhand eines Diagramms, weshalb nur diese neue Formel unsere Haut noch retten kann. Wie aus der Maschinenpistole kommen die zahlreichen Schönheitsschlagwörter und suggerieren uns, dass wir genau dieses Produkt brauchen, um mit uns selbst glücklich zu werden.


Produkte werden angepriesen mit besonders männlichen Namen wie “ACTIVE ENERGY HYDROPOWER 24H COMPLETE”, mit fantastischen Inhaltsstoffen, wundersamen Resultaten und mit Versprechen beworben wie: “Mit Mountain Water & lebendigem Plankton spendet bis zu 48 Stunden lang intensive Feuchtigkeit, dem ultimativen, zellerneuernden Frische-Kick-Elixier und kraftvollen Anti-Irritationsspezialisten der XYZ-Technologie werden Fältchen in nur 8 Tagen sichtbar gemildert.”

Klingt doch super. Oder ist das nur BUZZWORD-BINGO?

 

Schwerelose Öle, komplexe Komplexe und multidimensionale Hyaluronsäuren

Die oft inhaltslose Verwendung zahlreicher Schlagwörter kennt scheinbar keine Grenzen.

Wer sich intensiv mit Wirk- und Inhaltsstoffen der Kosmetikindustrie beschäftigt, findet zahllose Beispiele.

Die Schlagworte, die da genannt werden, um besonders natürlich oder gar einen wissenschaftlichen Eindruck zu hinterlassen, sind teilweise so absurd, dass man gar nicht annehmen möchte, dass diese frei erfunden sind. Wenn man die einzelnen Worterfindungen und deren konkrete Versprechen im Detail beleuchtet, realisiert man erst, wie absurd diese sind.

“Zell-Renaissance-Komplex”, “Anti-Radikal-Komplex”, “Hydra-Komplex” “Kollagen-Biosphären”, “energetischer Komplex", “Multikorrektur”, “Genifique Repair” “Reenergy”, “Weichzeichner-Effekt 3D-Technologie”, “Aktivator-Technologie”, “Future Solution”...

Alles leere Phrasen - wissenschaftliche Belege lassen sich dafür keine finden! Häufig sind es Fantasieworte, die rein gar nichts beschreiben. "Lumicinol" zum Beispiel ist ein erfundener Begriff, ein Kunstwort. Und die Wirkung von Koffein und Algenextrakt zur “Entschlackung” schlägt voll in die unwissenschaftliche Detox-Kerbe. 

 

Manchmal muss es einfach Kaviar sein! Oder Platin! Oder doch Diamantpartikel!

Diamanten Hautpflege Männer

Der Kreativität bei den Inhaltsstoffen sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt. All die Dinge, die Luxus bedeuten, finden sich inzwischen auch bei Hautpflegeprodukten. Aber auch ganz banale Inhaltsstoffe und haben ihre wundersamen Wirkweisen…

Diamanten zählen zu wertvollsten Produkten, die die Natur zu bieten hat. Mittlerweile gibt es komplette Hautpflege-Serien und sogar Marken, die ausschließlich auf den “teuren” Diamantpuder oder Diamantenstaub setzen; es gibt Peelings, Gesichtscremes, ­Seren und Masken mit der INCI-Bezeichnung Diamond Powder. Der Diamantpuder soll herkömmliches UV-Licht in bläulich-grünliches Licht umwandeln und einen Weichzeichnereffekt haben, der die Haut­oberfläche ebenmäßiger und feiner erscheinen lässt. Fältchen, Rötungen, erweiterte Poren und andere Unebenmäßigkeiten sollen durch den bläulichen Schimmer optisch kaschiert werden.

Und als Mikrodermabrasion (Peelings) soll er auch die Haut von Verhornungen und verstopften Poren befreien, Zellerneuerungsprozesse und Regeneration einleiten und die Durchblutung anregen. Auch Pigmentflecken und Falten sollen sich durch eine Diamant-Mikrodermabrasion abmildern lassen. Studien, ob das besser funktioniert als übliche Peelings, gibt es keine.

Genauso wird das Edelmetall Platin beworben. In Gesichtscremes sorgt Platin nicht nur für den Preis, sondern angeblich auch für junge Haut. Platin kommt teilweise bei Chemotherapien zum Einsatz, dass es gegen Hautalterung helfen soll, wurde allerdings noch von niemandem bestätigt.

Pflegeprodukte sind nun mal keine Arzneimittel und dürfen keine medizinisch relevanten Inhaltsstoffe in nennenswerten Dosen enthalten.
Gesichtscreme Kaviar REIN & ARTIG
Besonders bizarr wird es, wenn Kaviar Creme als vegan & nachhaltig angepriesen wird - es handelt sich immerhin um Fischeier. Auch wenn die Störe bei der Produktion von Kaviar nicht mehr zwingend den Tod finden müssen.

 

Auch "natürlich" ist ein sehr breit gefasster Begriff, den man quasi immer verwenden kann. Natürliches Aroma muss nur sehr wenig mit dem eigentlichen Aroma zu tun haben. Das "natürliche Aroma" muss lediglich aus einem natürlichen Grundstoff stammen, zum Beispiel kann "Vanillearoma" auch aus Kuhdung oder Altpapier hergestellt werden.

Naturkosmetik-Siegel helfen da auch nur bedingt weiter; denn die Vorgaben variieren. Manches Siegel verlangt lediglich, dass 95 % der Inhaltsstoffe aus natürlichen Quellen stammen; jedes Produkt mit einem 95 % Wasseranteil würde sich also dafür qualifizieren.

Es wird unheimlich viel Unsinn verkauft - denn niemand will altern oder gar alt aussehen, deswegen funktionieren die Versprechungen auf den modernen Wunder-Hautpflege-Mitteln immer noch & ungefähr genauso gut wie früher Zaubertränke und Quacksalberei.

Altern ist ein biologischer Prozess – und kann nicht gänzlich aufhalten. Schon gar nicht durch Cremes mögen sie auch noch so teuer sein. Das zeigt auch ein Anti-Falten-Creme Test durch die Stiftung Warentest in 2015. Dieser ergab, dass die Produkte allesamt nicht gegen Falten helfen, sondern – wenn überhaupt – nur die Haut aufpolstern, solange sie aufgetragen sind. Das Aufpolstern der Haut ist durchaus ein relevanter und gewollter Punkt guter Hautpflegeprodukte.

Das Problem liegt in der Kommunikation und der falschen Erwartungshaltung, die bei Kunden durch Wortklauberei geschaffen wird. So muss zum Beispiel ein Erkältungsbad nicht gegen Erkältungen helfen, wenn es das nicht explizit sagt.

Solange es nur "bei Erkältungen" & nicht “gegen Erkältungen” empfohlen wird, wird keine direkte heilende Wirkung und kein Kausalzusammenhang versprochen. Man könnte genauso gut sagen: "Bei Erkältung, ab ins Kino". Man muss also genau hinsehen.

 

Wissenschaftlich nachgewiesene Wirkstoffe

Wissenschaft Hautpflege für Männer

Dabei gibt es Inhalts- & Wirkstoffe, die wissenschaftlich gut untersucht sind, wie die Effekte von Vitamin C & E. Diese Wirkstoffe können die negativen Effekte der UV-Strahlung auf die Haut abmildern.

Auch die Wirkung der Inhaltsstoffe von grünem Tee ist in Laborexperimenten gut untersucht. Es gibt Hinweise darauf, dass sowohl Radikalfängereigenschaften vorhanden sind als auch günstige Effekte auf das Immunsystem. Zudem wirken die Polyphenole aus dem grünen Tee entzündungshemmend.

Fruchtsäuren haben die Eigenschaft, ganz leichte Schwellungen auf der Haut hervorzurufen. Die Haut wirkt dadurch optisch faltenfreier

Es gibt viele weitere Wirkstoffe deren Wirkung wissenschaftlich gut untersucht sind. 

Trotz aller wissenschaftlichen Erkenntnisse über Inhaltsstoffe und ihre Wirkung: Falten lassen sich nicht wegzaubern. Aber gute Gesichtscreme kann das Unterhautgewebe stimulieren und vermehren. Dadurch wird die obere Hautschicht gestrafft und Falten zumindest optisch gemildert. Das Ergebnis ist ein frischeres Aussehen.

Diese Wirkung bleibt aber nur, solange man die Gesichtscreme regelmäßig anwendet, und hält höchstens einige Tage an. Somit ist und bleibt die Routine das wichtigste Element bei der Hautpflege.

 

Zwischen Esoterik und Geldscheffelei

Der Begriff Anti-Aging lässt unweigerlich auf jüngere Haut hoffen.

Anti-Aging an sich ist schon der richtige Ansatz - allerdings gilt es frühzeitig mit der Hautpflege anzufangen, um der natürlichen Hautalterung entgegenzuwirken. Nur sollte nicht der Eindruck erweckt werden, dass Falten wieder verschwinden werden. 
Gute & nachhaltige Wirkstoffe haben ihren Preis. Das diamantisierte Caviar-Vulkan-Peeling und die Protage-DNA-Revival-Technologie Hydra Gesichtscreme, für mehrere hundert Euro, reißt es allerdings nicht heraus.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.